Vorbericht: SCB empfängt SG Rot-Weiss Frankfurt

SCB empfängt die SG Rot-Weiss Frankfurt in der Johannisau

 

Am Samstag, den 30.09. ist der 10. Spieltag der LOTTO Hessenliga und wir empfangen die SG RW Frankfurt im heimischen Stadion in der Johannisau.

 

Bei den Südhessen herrschen aktuell turbulente Zeiten: In der Sommerpause haben einige Leistungsträger den Verein verlassen, zuletzt wechselte ihr bisheriger Trainer Daniyel Cimen zur Konkurrenz nach Watzenborn und auch der ehemalige Präsident Ottmar Klauß legte sein Amt aus gesundheitlichen Gründen nieder. Die Interimslösung für das Traineramt bilden zwei Personen aus eigenen Reihen: Yüksel Ekiz und Benjamin Sachs. Ein neuer Präsident wurde noch nicht gewählt.

 

Das alles zieht nicht spurlos an der Mannschaft vorbei, an den guten Leistungen aus der letzten Saison kann man bisher nicht so richtig anknüpfen: Bereits sechs Niederlagen mussten die Frankfurter einstecken, zwei Mal spielte man unentschieden und immerhin einmal gelang ein Dreier. Somit steht Rot-Weiss aktuell mit fünf Punkten auf dem 14. Tabellenplatz und unter Druck. Unsere Borussen erwartet mit Sicherheit ein hart umkämpftes Spiel, denn auch die Frankfurter wollen mehr Punkte sammeln.

 

Unser Mittelfeldspieler Sebastian Alles zum Spiel: "Wir möchten gegen Rot-Weiss Frankfurt die unnötige Heimniederlage gegen Hadamar vergessen machen und unseren Zuschauern attraktiven Fußball zeigen! Das Gesicht von RW Frankfurt hat sich zwar stark verändert im Vergleich zur letzten Saison, aber trotzdem oder gerade deswegen werden wir uns auf unsere eigenen Stärken konzentrieren und uns nicht von der aktuellen Tabellensituation des Gegners ablenken lassen. Das Unentschieden gegen den Bayern Alzenau hat unser Selbstvertrauen noch mal gestärkt und uns gezeigt, dass wir uns vor niemandem in der Liga verstecken müssen. Besonders die erste Halbzeit war schon richtig gut und wenn wir in der zweiten Hälfte noch den fälligen Elfmeter bekommen hätten, wären alle drei Punkte nach Fulda gegangen“.

 

Neuigkeiten gibt es auch aus unserem Borussen-Lazarett: Dominik Rummel's Genesung läuft besser als erwartet. In dieser Woche steigt er bereits wieder in das Lauftraining ein und dann wird geschaut, wie sein Knie reagiert. "Endlich geht es zumindest mal wieder auf den Rasen für mich, auch wenn es nur zum Lauftraining ist. Ich bin zwar bei jedem Spiel bei der Mannschaft dabei und fieber mit, aber die Zeit auf der Tribüne nervt schon gewaltig",so Dominik Rummel. Es geht also langsam bergauf!

 

Wir freuen uns auf ein spannendes, intensives Spiel. Kommt ins Stadion und unterstütz unsere Jungs dabei. Wir sehen uns Samstag!

Exklusivsponsoren

  • Möbel Buhl Logo
  • Rhönsprudel
  • Krah+Enders
  • Ferdinand Lang
  • OBCC